Wimpernverlängerung

Wünschst Du Dir einen atemberaubenden Wimpernaufschlag, ohne lästiges Tuschen und Hantieren mit der Wimpernzange?

 

Dann bist Du hier genau richtig!

 

Bei der Wimpernverlängerung bzw. Wimpernverdichtung werden tiefschwarz geschwungene Synthetikwimpern mit einem speziellen Kleber auf  die Naturwimpern appliziert. Die eigenen Wimpern bleiben dabei völlig unbeschädigt. Maskara und Wimpernzange werden nicht mehr benötigt.

 

Du kannst zwischen mehreren Methoden, Wimpernstärken, sowie Wimpernlängen wählen und Deinen eigenen indivduellen Look kreieren.

 

1:1 Technik

Hier wird eine Kunstwimper auf die Naturwimper gesetzt, somit entsteht ein natürlicher Look.

 

Volumentechnik

Bei dieser Methode werden mehrere Kunstwimpern auf die Naturwimper appliziert.

Die Volumentechnik ist nicht mit dem Büschelwimpern zu vergleichen! Diese schädigen die Naturwimper enorm. Volumenwimpern hingegen sind federleicht und sehr angenehm zu tragen. Der kleine Fächer wird direkt bei der Applikation erstellt und die feinen Wimpern “umarmen” die Naturwimper. So erreicht man ein schönes dichtes Ergebnis mit einem sehr guten Tragekomfort ohne Schädigung der Naturwimpern.

Häufig gestellte Fragen:

Wie lange hält die Wimpernverlängerung-/verdichtung?

Bei richtiger Handhabung und Pflege, hält die Wimpernverlängerung bis zu 5 Wochen. Die natürliche Wimper fällt normalerweise alle 60-90 Tage aus und wird durch eine Neue ersetzt. Nachdem die Wimpern erstmals angebracht wurden, sollte ein Auffüllen, alle 3-4 Wochen erfolgen um das Volumen zu erhalten. Die Behandlung dauert zwischen 1,5  und 2 Stunden; je nachdem welchen Style man gewählt hat.

Was habe ich vor der Behandlung zu beachten?

Bitte komme ungeschminkt. Make-up Reste auf den Wimpern können die Applikation beeinträchtigen. Falls Du Kontaktlinsenträgerin bist, bitte die Linsen vorher herausnehmen.

Woraus wurden die Wimpern hergestellt?

Die Wimpern werden aus Polymeren und Mikrofasern gewonnen, die die gleichen Eigenschaften wie natürliches Haar besitzen.

Der Unterschied zwischen Seiden- und Nerzwimpern liegt darin, dass bei den Nerzwimpern im Herstellungsprozess weniger Silicon verwendet wird als bei den Seidenwimpern. Es führt dazu, dass die Seidenwimpern etwas elastischer und glänzender sind.

Wie sicher ist Wimpernverlängerung für meine Augen?

Die Wimpern werden nie direkt auf die Augenlider appliziert.
Die Anwendung ist komplett schmerzfrei und ist weder für die Augenlider noch Wimpern schädlich.

Kann ich nach der Behandlung Maskara auf die Wimpern auftragen?

Das schöne ist, dass keine Maskara mehr benötigt wird.
Falls doch, verwende wasserlösliche Produkte und ölfreien Make-up Entferner. Wichtig ist dabei, Maskara, Lidschatten, etc. vorsichtig zu entfernen und nicht an den Wimpern zu ziehen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Linda Holzinger-Neulinger